Museum Bisingen
MENU

Veranstaltungen

Mitgliederversammlung: Das neue MuseumMontag, den 24. September 2018, 19.30 Uhr, Museum Bisingen

Im Winter/Frühjahr 2018/19 wird das Museum rundumerneuert: ein neues Konzept, die Integration neuer Funde und Befunde sowie eine an vielen Stellen digitale Präsentation werden den Besuch des Museums in Bisingen zu einem ganz neuen Erlebnis machen. Wie sich der "Arbeitskreis Museum" das im Einzelnen vorstellt, wird den Mitgliedern an diesem Abend erläutert. Selbstverständlich besteht Raum für Rückfragen und Kommentare.

Christiane Fritsche: "Arisierung" - wie Mannheimer Juden im Nationalsozialismus ausgeplündert wurden Freitag, den 9. November 2018, 19.30 Uhr, Museum Bisingen

Christiane Fritsche berichtet anschaulich über verschiedene Einzelschicksale Mannheimer Juden in der NS-Diktatur, wie sie von den Nationalsozialisten um ihr Eigentum gebracht worden sind und wer hiervon profitiert hat. 

 

Zwischen 2009 und 2012 hat Christiane Fritsche das Forschungsprojekt »Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim« geleitet. Anfang 2013 ist dabei die knapp 1.000-seitige Studie »Ausgeplündert, zurückerstattet und entschädigt. Arisierung und Wiedergutmachung in Mannheim« erschienen.

Stephan Lehnstaedt: Der Kern des HolocaustMontag, 28. Januar 2019, 19.30 Uhr, Museum Bisingen

Stephan Lehnstaedt, Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College Berlin, referiert anlässlich des Holocaust-Gedenktags über die Massenvernichtung in Belzec, Treblinka und Sobibor.

Antisemitismus heute. Virulenz einer alten FeindschaftSamstag, 9. November 2019, 19.30 Uhr, Museum Bisingen

Der Politikwissenschaftler Marc Grimm von der Universität Bielefeld beleuchtet das Verhältnis der AfD zum Antisemitismus, zu jüdischen Gemeinden und zu Israel aus mehreren Perspektiven.